Bürgermeisterpokal 2016

Regattabericht

Wie jedes Jahr hatte der Rangsdorfer Segelverein 53 e.V. alle interessierten Piratensegler zum Bürgermeisterpokal 2016 eingeladen.1. Tag Bürgermeisterpokal 2016

Regattatag 1: Sonnabend, den 11.06.2016

Fantastisches Wetter, leichter Wind, blauer Himmel, wunderschöne Wolken; der 1. Regattatag begann vielversprechend. Zwanzig gemeldete Boote, viele Segelkameradeninnen und -kameraden von außerhalb, große Vorfreude.

Nach der Steuermannsbesprechung wurden die Boote segelfertig gemacht, die letzten Kurzentschlossenen meldeten sich noch an, gegen 11:00 Uhr ging es mit den ersten Booten auf den See hinaus.

Zu dieser Zeit hatte es 5,5 Konten Windstärke, der Wind kam aus NNW.

Der 1. Start erfolgte um 12:10 Uhr und verlief sauber (kein Frühstart etc.), dabei waren 18 Boote am Start. Bereits nach der 1. Kreuz musste durch die Wettfahrtleitung abgebrochen werden, da Wind komplett eingeschlafen war und so keine regulären Wettfahrtbedingungen herrschten.

Danach wurde alle 15 Minuten ein Neustart versucht, der aufgrund der Windbedingungen immer wieder abgebrochen werden musste. Um 16:30 Uhr erfolgte dann der komplette Abbruch des Renntages.

Trotz allem war die Stimmung bei den Teilnehmern sehr gut, auch wenn alle Segelfreunde auf deutlich bessere Windbedingungen gehofft hatten. Aufgrund des frühen Abbruches konnte sich der eine oder andere umso engagierter um das Grillgut und die Bar kümmern. So klang der Tag bei gutem Essen, leckerem Bier und schönen Gesprächen aus.

Regattatag 2: Sonntag, den 12.06.2016

Am Sonntag ging es etwas früher los, auch wenn die Windverhältnisse nicht wirklich mehr 2. Tag Bürgermeisterpokal 2016versprachen als am Tag davor. Aber alle Teilnehmer hatten das morgendliche Büffet genossen und gut gefrühstückt (Vielen, vielen Dank noch einmal an all die fleißigen Vereinsmitglieder im Hintergrund), so dass alle Boote pünktlich im Wasser waren.

Der 1. Startversuch war um 10:30 Uhr, musste aber in der Vorbereitungszeit (5 Minuten) wegen nachlassenden Windes abgebrochen werden. Also ging das gleiche Spiel vom Vortag wieder los. Auch der 2. Startversuch um 10:50 Uhr musste in der Vorbereitungszeit (5 Minuten) wegen nachlassendem Wind abgebrochen werden.

Wenige Minuten später konnte endlich der 3. Startversuch gegen 11:07 Uhr gewagt werden, diesmal war nicht der Wind das Problem –  allgemeiner Rückruf wegen Frühstart von 50% des Starterfeldes…

Also wieder alles auf Anfang, um 11:19 Uhr der 4. Startversuch – endlich, ein gelungener Neustart, die Piratenflotte kann endlich lossegeln.

Während des Rennens nachlassender und teilweise drehender Wind. Als Ergebnis der Wetterbedingungen entschloss sich die Wettfahrtleitung zur Bahnverkürzung nach dem ersten Dreieck. Ende der 1. Wettfahrt gegen 12:03 Uhr.

Erster Durchlauf gegen 12:03 Uhr, Letzter (18.) Durchlauf gegen 12:13 Uhr.

Danach weiterhin nachlassender Wind, daher war definitiv kein Neustart mehr möglich. Mittlerweile war auch der letzte Starttermin um 12:30 Uhr verstrichen. Dadurch Abbruch des 2. Renntages und damit auch des Bürgermeisterpokals 2016 nach insgesamt 1 Wettfahrt.

Dann folgte natürlich noch die Siegerehrung durch die Wettfahrtleitung unter Mithilfe des Rangsdorfer Bürgermeisters, Herrn Rocher. Hier die ersten drei Platzierungen:

Platz 1: Pirat 4263, Steuermann Donald Lippert (YCBG), Vorschoterin Phyllis Lippert

Platz 2: Pirat 4379, Steuermann Kai Bernstengel (SCS), Vorschoter Marcel Salewski

Platz 3: Pirat 4224, Steuermann Karsten Krueger (SCN), Vorschoter Rolf Steuer

2016.06.12 RSG53, 2. Tag Bürgermeisterpokal - 597

Wir hoffen, wir konnten allen auswärtigen Regattateilnehmern, Segelfreunden und Gästen ein angenehmes und attraktives Regattawochenende auf unserem Vereinsgelände und dem Rangsdorfer See ermöglichen, auch wenn der Wind uns dabei nicht ganz unterstützt hat.

Wir als Rangsdorfer Segelverein 53 e.V. würden uns freuen so viele Piratensegler wie möglich im nächsten Jahr zum Bürgermeisterpokal 2017 wieder begrüßen zu können.