Archiv des Autors: Redaktion - CV

Saisonstart am Samstag, 27. April 2019

Am Samstag war es soweit: Nach dem Winterschlaf erblickten unsere Piraten wieder das Sonnenlicht und wurden aufgetakelt, geputzt und kleinere Reparaturen erledigt.

© Claudia Voskamp

© Daniel Hillnhagen

© Daniel Hillnhagen

 

 

 

 

 

© Claudia Voskamp

© Daniel Hillnhagen

© Claudia Voskamp

 

 

 

 

 

© Claudia Voskamp

© Daniel Hillnhagen

© Daniel Hillnhagen

 

 

 

 

 

 

Nachmittags bei anfänglicher Flaute stachen acht Segelboote des RSG 53 und des SSC Rangsdorf in den Rangsdorfer See und eröffneten die Saison. Der Wind frischte auch noch mal kurz auf und bescherte uns einen schönen Segelnachmittag. Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang beim SSC, wo beim Grill über die kommende Saison geplaudert wurde. Die erste Regatta auf dem Rangsdorfer See findet bereits am kommenden Wochenende statt – der 18. Rangsdorfer Kutterpokal ausgerichtet vom SSC.

© Claudia Voskamp

© Claudia Voskamp

© Claudia Voskamp

© Claudia Voskamp

 

 

 

 

 

 

erster Arbeitseinsatz am 30.03.2019

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am Samstag unser Vereinsgelände auf die Saison vorbereitet. Der Rasen wurde geharkt, der neue Durchlauferhitzer installiert und der Fensterrahmen gestrichen. Die Bojen und das Motorboot wurden kontrolliert, der Steg neu beplankt und das Wasser wieder angestellt.

Malerarbeiten
© Claudia Voskamp

Stegbeplankung
© Claudia Voskamp

Check Motorboot
© Claudia Voskamp

Harken
© Claudia Voskamp

Frühjahrsputz
© Claudia Voskamp

Check Bojen
© Claudia Voskamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Somit können wir die beiden anderen Termine, den 06. und 13. 4. streichen.
Natürlich gibt es noch immer einiges zu tun: die Fenster sind noch zu putzen, der Toilettencontainer zu wischen, das Podest neu streichen, die Beleuchtung verbessern und das Schlauchboot reparieren.

In Kürze wird der Pflegeplan ausgehängt, tragt euch bitte ein!

Auf eine schöne Segelsaison 2019!

Regattaanmeldungen jetzt über RaceOffice möglich!

Liebe Segelfreunde,

alle Regatten sind jetzt online freigeschaltet bei www.raceoffice.org. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen:

  • 01.+02.06.2019 – Bürgermeisterpokal, Ranglistenregatta der RSG53 e.V., Piraten-Klasse, Einweisung ab 10:30 Uhr – Anmeldung über www.raceoffice.org
  • 08.+09.06.2019 – Alfred-Behrendt-Cup, Regatta der RSG 53 e.V., Piraten-Klasse, Einweisung ab 10:30 Uhr – Anmeldung über www.raceoffice.org
  • 21.09.2019 – Herbstregatta, Regatta der RSG 53 e.V., Piraten-Klasse, Einweisung ab 10:30 Uhr – Anmeldung über www.raceoffice.org
  • 05.10.2019 – Herbstpokal, Regatta der RSG 53 e.V., Piraten-Klasse, Einweisung ab 10:30 Uhr – Anmeldung über www.raceoffice.org

Aktivster Verein 2018

Liebe Segelfreunde,

am 09. März 2019 auf dem Landesseglertag in den Räumlichkeiten der SGS in Potsdam wurde der Vorstand des VBS für 4 weitere Jahre wieder gewählt,
die angekündigte, viel diskutierte und gründlich erklärte Mitgliedsbeitragserhöhung mit Mehrheitsbeschluss durchgesetzt, einige Auszeichnungen vorgenommen und der Fahrtenwettbewerb, der Fotowettbewerb und der Wettbewerb Aktivster Verein ausgewertet.
Den ersten Preis als „Aktivster Verein 2018“ erhielt der Segelverein Potsdamer Adler. Der Lospreis ging an uns, den RSG 53 e.V.!

Aktivster Verein 2018
© Ronny Richter

Kegelabend am 22. Februar 2019

 

© Ronny Richter

Am vergangenen Freitag hatten wir wieder einen gemütlichen Kegelabend im Vereinsheim Eintracht in Großmachnow e. V.. Von den ca. 20 Anwesenden zogen sich 14 Segler die Turnschuhe an und kegelten um den Siegerpokal. Johanna vertrat die Jugend und wurde somit Siegerin in ihrer Klasse. Bei den Erwachsenen setzte sich Ronald mit 260 Punkten vor Jörg und Clemens durch. Platzierung Kegelabend 2019

 

Siegerehrung © Claudia Voskamp

Nachdem die Sieger gekürt wurden, nutzen wir die gesellige Runde und kegelten in zwei Teams um den Tannenbaum. Ein schöner und spannender Kampf, der nach einem 1 zu 1, dann in der letzten Runde die knappe Entscheidung brachte für das Team von Ronny, Jörg E. und Jörg R., Liane, Nico, Clemens und Dirk.

 

Frank versorgte uns wieder hervorragend mit Getränken und leckerem Schnitzel oder Bockwurst. Leider teilte er uns aber auch mit, dass es unser letzter Kegelabend bei ihm sein würde. Wir bedanken uns daher herzlich für die tollen Kegelabende, die wir bei ihm verlebten und wünschen ihm alles Gute.

© Ronny Richter

© Ronny Richter

© Ronny Richter

 

 

 

 

 

Nun freuen wir uns ersteinmal auf den Frühling und die anstehenden Arbeitseinsätze, um unseren Verein wieder auf die Saison vorzubereiten.

Frühschoppen der Eissegler am 26. Januar 2019

Trotz des feuchten Wetters trafen sich so um die 20 Sportfreunde aus unseren beiden Segelvereinen zum verregnete Frühschoppen der Eissegler.
Matthias, Basti und Ronald segelten auch ein paar Schläge aber etwas mehr Wind und weniger Regen hätte auch noch einige andere Sportfreunde ermutigt, ihre Segel hochzuziehen. Wir anderen verweilten in unserer Lounge, wärmten uns am Feuer der Feuerschale, aßen die liebevoll von Sabrina zubereitete Chili con carne und genossen auch den einen oder anderen Glühwein bzw. Zitronentee.
Ja, es ist immer wieder schön, so einen Nachmittag im Kreise Gleichgesinnter zu verbringen. Mal abwarten, ob in den nächsten Wochen das Eis noch mal gefriert.

Arbeitseinsatz am 10.11.2018

Liebe Segelfreunde,

schön, dass sich so viele von euch zu unserem Arbeitseinsatz im Verein eingefunden und die Ärmel hochgekrempelt haben. Es wurde geharkt, der Kompost verkleinert, die Weide und das Schilf in Form gebracht sowie die Dachrinnen gereinigt. Das Hafenbecken wurde von einigen Kubikmetern Schlamm und Sand befreit. Eine schweißtreibende Angelegenheit, die dank Nico’s Baggereinsatz etwas erleichtert wurde. Dank Liane und Juliane konnten sich auch alle zur Pause mit Brötchen und Kaffee stärken.

Laub harken
© Claudia Voskamp

Laub harken
© Claudia Voskamp

Schlammaushub
© Claudia Voskamp

Nico mit seinem Bagger
© Claudia Voskamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir treffen uns nochmal am 01.12.2018 von 9.30 bis 11.30 Uhr zum letzten Durchharken des Geländes, kurz und bündig ohne Frühstückspause.

Bisher gibt es 37 Meldungen zu unseren diesjährigen Weihnachtsfeier am 08.12.2018. Wer noch kommen möchte, meldet sich bitte zeitnah bei Ronny.

Mitgliederversammlung am 09.11.2018

Liebe Segelfreunde,

23 von 38 Vollmitgliedern sowie zwei 2 Teilmitglieder waren zur Versammlung anwesend. Der Vorstand informierte alle Anwesenden über den Stand der Dinge und ein umfassender Rechenschaftsbericht wurde abgelegt. Die Ehrung von Dr. A. Zakrzewicz für seine kontinuierliche und engagierte Tätigkeit als Trainer wurde nachgeholt und ihm wurde die Ehrennadel des VBS Verbandes in Silber übergeben. Dieses Jahr konnte eine neue Trainingsgruppe unter dem Motto „Segeln macht Spaß“ mit zehn Kindern aufgemacht werden, die nun in den Wintermonaten in der Sporthalle insbesondere ihre Koordination und Schnelligkeit trainieren. Eine neue Revisionskommission wurde überzeugend (22x ja, 1x nein) gewählt und besteht nun aus Matthijs von der Woude, Samuel Brüggenkoch und Claudia Voskamp. Zudem wurde der Veranstaltungsplan 2019 detailliert erklärt. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Mitgliederversammlung
© Claudia Voskamp

neue Revisionskommission
© Juliane Neumann-Gerloff

Ehrung Dr. Zakrzewicz
© Claudia Voskamp

Bericht des Vorstandes
© Claudia Voskamp

Ergebnisse des Herbstpokals 2018

© Manuela Fröhlich

Bei traumhaftem Wetter spielten sich spannende Duelle auf dem Wasser zu unserem diesjährigen Herbstpokal ab. Bspw. lag Männi beim letzten Zieleinlauf nur einige Zentimeter vor Hegi. Nach der ersten Wettfahrt haben wir noch 10 min. gewartet, da Ronald ranfahren musste und sein Spifall reparierte. Zehn gestartete Piraten bei Wind der Stärke 3 aus südwestlicher Richtung boten sich ein sehr faires Segeln. Matthijs hat zwischen den Wettfahrten den Kurs leicht korrigiert, somit alles perfekt. Clemens ersegelte sich mit Flitzi Platz 5. Der ausführliche Herbstpokal_Bericht_2018 ist hier nachzulesen.
Anschließend fand die Siegerehrung (Herbstpokal Ergebnisse 2018)  bei herbstlicher Sonne statt und pünktlich um 16.30 Uhr wie geplant unser 1. gemeinsames Eisbeinessen. Auch das kam bei allen Sportfreunden super an. 25 Eisbeine und 12 Stück Kasseler wurden von Mathias Balk geliefert. Das Eisbeinessen werden wir in dem nächsten Jahren wiederholen!

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Liane Rhode

© Liane Rhode

© Liane Rhode

© Liane Rhode

© Liane Rhode

© Liane Rhode

Herbstpokal am 06. Oktober 2018

Liebe Segelfreunde,

am 06. Oktober findet dann unsere letzte Regatta in diesem Jahr statt: der Herbstpokal. Anmeldungen sind wie gewohnt über raceoffice (hier) möglich. Der Sieger der Herbstregatta ist bereits angemeldet und fordert segelfreudige Piraten heraus!

Es ist geplant am Abend des Herbstpokals die diesjährige Segelsaison bei einem gemeinsamen Eisbeinessen (bzw. auch Kasseler) gemütlich ausklingen zu lassen. Bitte gebt dazu Ronny bis zum 01.10.2018 eure Rückmeldung.

Wir freuen uns auf auch!

Ergebnisse der Herbstregatta 2018

Nachdem der Sommer am Freitagabend rapide seinen Abschied nahm und der Herbst sich mit viel Wind ankündigte – wodurch die Yardstick leider ausfallen musste, konnte am Samstag die Herbstregatta mit acht Piraten starten. Mit durchschnittlich 12 Knoten kamen die Segler zügig voran und konnten auch die Piraten ins gleiten bringen. Nach der ersten Wettfahrt verließ die Jugendcrew das Teilnehmerfeld und es gingen in Runde 2 nur noch sieben Piraten an den Start. Segeln ist und bleibt ein Wassersport – was unser Sportsfreund Helge mit seinem Schotten Frank leider am eigenen Leibe erfuhren, als ihr Pirat kurz vorm Zieleinlauf in Runde 2 kenterte. Das Rettungsboot war schnell zur Stelle und nach einigen Anläufen haben sie den Piraten wieder aufgerichtet und sicher in den Hafen gebracht. In Runde 3 starteten somit nur noch sechs Piraten. Obwohl schon in der Führung liegend haben Ronald und Enrico als einzige Crew den Spinnaker gezogen und brachten sich souverän auf Platz 1, direkt gefolgt von Männi. Platz 3 ging an Samuel und David. Liane und Juliane umsorgten die Segler nach der Regatta mit einer leckeren Hexensuppe sowie Bockwurst. Ronny und Mathijs legten einen tollen Kurs aus und führten trotz anfänglicher Probleme mit der Fanfare eine gelungene Regatta durch.

Hier findet ihr die Ergebnisse der Herbstregatta 2018

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

© Manuela Fröhlich

Bei den Seglern in Rangsdorf wurde gefeiert

Grund zum Feiern waren zwei Termine. Die Rangsdorfer Segelgemeinschaft 53 (RSG 53 e.V.) wird in diesem Jahr 65 Jahre alt und die Bootsklasse „ Pirat“ 80 Jahre, mit der in diesem Verein seit vielen Jahren Sport getrieben wird.

Der Einladung zu dieser Feier am 07. Juli 2018 waren viele Sportfreunde gefolgt. Besonders gefreut hat man sich über die Senioren, die lange nicht mehr das Gelände betreten hatten.

Als weitere Gäste waren der Einladung gefolgt Rangsdorfs Bürgermeister, Herr Rocher, der Vorsitzende des Verbandes Brandenburgischer Segler (VBS), Herr Karl-Heinz Hegenbart, der Obmann vom Segelrevier Potsdam, Herr Rolf Hegenbart und eine Vertreterin der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, Frau Silvia Kaiser.

In seiner Begrüßungsrede hielt der Vorsitzende der RSG 53, Spfrd. Ronny Richter, einen Rückblick über viele Jahre erfolgreicher sportlicher Tätigkeit. In dieser Zeit haben Sportfreunde des Vereins Deutsche Meistertitel errungen und Detlef Hegert mit Vorschoter Oliver Bajon sind als Europameister geehrt worden. Ein besonderer Schwerpunkt in der Vereinsarbeit ist die Jugendarbeit. Selbstverständlich kommt auch der Freizeitsport nicht zu kurz. Und ohne die fleißigen Helfer am Rande der Veranstaltungen und im Vereinsleben könnte ein Verein nicht existieren. Ihnen allen galt sein Dank bei dieser Gelegenheit.

Für die Unentbehrlichen gab es Auszeichnungen. Der älteste Sportfreund dieses Vereins, Spfrd. Oskar Gossing, feierte an diesem Tag seinen 87. Geburtstag im Kreise seiner Sportgemeinschaft. Für ihn unerwartet überreichte der Vorsitzende auch ein Geschenk.

Anschließend folgten die Grußworte des Bürgermeisters, der in seiner Rede einen hoffnungsvollen Ausblick auf eine dauerhafte Verlängerung für den Pachtvertrag des Grundstückes ansprach.

Danach ergriff der Vorsitzende des VBS das Wort. Er würdigte die Arbeit und die Leistungen der Sportfreunde und zeichnete verdienstvolle Sportfreunde mit den Ehrennadeln des Verbandes in Bronze, Silber und Gold aus.

Danach richtete auch die Vertreterin der Sparkasse ein Grußwort an die Versammelten.

Nach dem offiziellen Teil wurde die Kaffeetafel eröffnet. Eine Vielzahl leckerer Kuchen, von den Frauen des Vereins gebacken, war reichlich im Angebot. An Getränken mangelte es nicht. Gekühlte Getränke verschiedener Sorten standen in einem mit Eis gefüllten Segelboot zur Auswahl bereit.

Bei Gesprächen wurden längst vergangene Erinnerungen wach und es merkte niemand, wie schnell die Stunden vergingen. Schon war es soweit, dass auf dem Grill die Würste und Steaks auf Abnehmer warteten. Als Beilagen standen verschiedene köstliche Salate und andere Snacks, auch von den Frauen des Vereins hergerichtet, ausreichend bereit.

Anlässlich dieser Vereinsfeier wurde eine von der Mitgliederversammlung beschlossene Sammlung für die „Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger“ mit beachtlichem Ergebnis durchgeführt.

Für die Veranstaltung hatten Sportfreunde ein Zelt aufgebaut, in dem Tische und Bänke aufgestellt waren, so dass auch bei schlechtem Wetter jeder Gast einen trockenen Platz gehabt hätte. Aber an diesem sonnigen und warmen Tag haben viele einen Platz im Freien am Wasser bevorzugt.

Für eine besondere Abwechslung zwischendurch war auch gesorgt. Unser Nachbarverein der SSCRa hatte einen Segelkutter zur Verfügung gestellt. Alle, die Lust hatten, durften mitfahren und sich bei herrlichem Segelwetter über den See schippern lassen. Dreimal ist der Kutter, mit jeweils etwa 12-15 Personen besetzt, über den See gefahren. Alle hatten ihren Spaß.

Es ist immer wieder schön, an so einem Sommerabend in fröhlicher Runde am See zu sitzen und den Wolken und dem Sonnenuntergang verträumt zuzuschauen.

Zum Abschluss dieses Tages gehörte natürlich auch ein Discjockey, der bis in die tiefe Nacht hinein für die Tanzfreudigen aufspielte.

O. Gossing