Eissegeln auf dünnem Eis

Ende Februar zeigte sich der Winter endlich von seiner kalten Seite und der Rangsdorfer See bot eine schöne glatte Eisoberfläche. Bei knapp 6 cm trauten sich die ersten tollkühnen Eissegler aufs Eis. Am Wochenende vom 3. und 4. März dann mit einer sicheren Eisdecke von ca. 10cm war der See bevölkert von Schlittschuhläufern, Eishockeyspielern oder einfach nur Spaziergängern. Natürlich genossen auch unsere Eissegler den zugefrorenen Rangsdorfer See bei strahlenden Sonnenschein – stets ausgerüstet mit Eispiecker und Sicherheitsleine im Schlitten, um im Ernstfall sich selbst schnell retten zu können.

„Auf dünnem Eis“ zeigt in einem kurzen Film die Aktivitäten auf dem zugefrorenen Rangsdorfer See.